Familien-Fischertag im Eisee bei herrlichem Herbstwetter!

 

Am Samstag, 10.09.2016 fand das Familienfischen

im Eisee statt. Gemütlich versuchten Jung und Alt das Glück.

Es wurden zahlreiche Regenbogen-Forellen und Saiblinge an Land gezogen.

 

Herzlichen Dank allen Besuchern.

 

Petri Heil

Fischerfreunde Eisee

               Angelrute statt Schwingerhosen

 

 

Wenn „ein ganz Böser“ wie Joel Wicki die Schwingerhose gelegentlich an den Haken hängt und sich statt dessen mit Angelrute und Rucksack auf den Weg macht, so hat dies mit seinen gegensätzlichen Faszinationen und Hobbys einerseits zu tun. Andrerseits aber auch mit einem besonderen Anziehungspunkt auf dem Hausberg des Sörenberger Schwinger Talents. Gemeint ist der Eisee, eine Idylle, die zum Fischen, Erholen und Auftanken einlädt. Joel Wicki kennt diesen Ort und die dort gepflegte Fischerei von Kindheit an. Schon früh begleitete er seinen Vater Herbert Wicki aufs Rothorn und an den Eisee auf 1900 Meter über Meer. Mit dem damals kleinen Bub wuchs auch die Begeisterung für die beschauliche Sportfischerei. Sich in fast unberührter Natur den Bewegungen der ausgeworfenen Angelschnur und dem Schauspiel auf dem See hinzugeben bedeutet für Joel Wicki Erholung. Hierbei kann er sich sammeln und über seine Ziele als Schwinger als auch über die Herausforderungen in seiner Ausbildung zum Baumaschinenmechaniker sinnieren. Und wenn noch ein Prachtsexemplar von Regenbogenforelle, Bachforelle oder Saibling anbeisst, ist das Erlebnis perfekt! Joel Wicki entspannte sich am letzten Montag beim Ausprobieren verschiedener Taktiken und Köder. Dabei wurde er von Mitgliedern der „Fischer Freunde Eisee“ begleitet, welche den See seit rund 13 Jahren bewirtschaften und mit ihm auf „Petri Heil“ hofften. Vor Ort war auch ein Team des Schweizer Fernsehens SRF, das den sympathischen Schwinger porträtierte.                                                                                                                ek.